Archive for "September, 2021"

Gut ausgerüstet für einen Wanderurlaub in der Wachau

Tipps Sep 22, 2021 Keine Kommentare

Mitte des 19. Jahrhunderts entdeckte der Mensch, dass ein Fußmarsch nicht nur der Jagd, Kriegsführung oder dem Handel dient. Mit der Eisenbahn fuhr der Stadtbewohner in die “Sommerfrische” und verbrachte seine Freizeit aktiv in der Natur.

Inzwischen gehört zum “Hiking” oder “Trekking”, wie es auf Neudeutsch heißt, eine Fülle an sicherheits-relevanten oder praktischen Ausrüstungs-Gegenständen:

Funktionsgerechte Wäsche / Kleidung für alle Wetterlagen

Die Wanderhose ist strapazierfähig und hat optimalerweise abnehmbare Hosenbeine. Sie passt sich jeder Bewegung an und hinterlässt ein angenehmes Tragegefühl.

Eine gut imprägnierte Softshell-Jacke schützt vor Wind, Nieselregen, Kälte sowie kurze Schauer. Die Fasern ihrer mehrlagigen Membranschicht transportieren Feuchtigkeit nach außen und regeln die Wärme am Körper.

Für kühlere Tage eignet sich ein Fleece-Pulli, möglicherweise mit einer Kapuze. An den Bündchen zeichnet er sich durch Gummizüge aus, damit Wind und Kälte nicht eindringen.

Ein Regencape mit atmungsaktiver Oberfläche und verschweißten Nähten, evtl. mit Kapuze und Kordel, schützt den Wanderer bei längeren Regenphasen. In Form eines Ponchos passt ein Rucksack darunter.

Die Unterwäsche sitzt bequem eng. Sie leitet Feuchtigkeit nach außen ab, kühlt den Körper bei hohen Temperaturen und anstrengenden Strecken, wärmt ihn bei Inaktivität.

Weitere wichtige Utensilien für den Wanderer

Der Rucksack mit geringem Eigengewicht sowie einem Fassungsvermögen ab 30 Kilogramm ist in viele Fächer unterteilt. Er besitzt ergonomisch geformte, anpassungsfähige Schulterpolster und Beckengurte.

Wichtig ist Sonnenschutz für Kopf und Augen. Ein Wanderstock schont die Gelenke und hilft bei der Gewichtsverteilung. Eine kleine Apotheke, leichte Brotzeit sowie genügend Wasser sorgen für das körperliche Wohlgefühl. Das mitgeführte Kartenmaterial hilft bei der Orientierung in mäßig erschlossenen Gebieten.

Der wichtigste Teil der Wanderausrüstung – das Schuhwerk

Leichte Wanderschuhe der Kategorie “A” besitzen eine flache Sohle sowie eine abfedernde Zwischensohle. Sie drücken nicht und geben den Zehen genügend Freiraum. Vor der ersten Tour “läuft” der Wanderer sie gründlich “ein”. Eine eingebaute Membrane ist atmungsaktiv und verhindert das Schwitzen der Füße.

Passendes Schuhwerk für den Wander-, Trekking oder Outdoor-Sport ist bei kraehe.com erhältlich. Neben funktionsgerechten Schuhen für alle Bedürfnisse der Sicherheit verkauft die deutsche Firma Krähe

  • Arbeits- und Berufskleidung,
  • Zunft-Tracht,
  • Sicherheits-Ausstattungen,
  • Werkzeug
  • und alles für den Outdoor-Bereich.

Der übersichtlich aufgebaute Onlineshop verschickt innerhalb 24 Stunden nach Österreich und in andere europäische Länder. Zum Ausgleich der Kaufsumme wählt der Kunde zwischen sieben Zahlwegen. Krähe Versand hat Erfahrung seit 75 Jahren in Herstellung und Vertrieb hochwertiger Berufskleidung und trägt das EHI-Gütesiegel.

Joching

Tipps Sep 15, 2021 Keine Kommentare

Joching gehört zur Gemeinde Weissenkirchen, ist aber an sich eine eigene kleine Ortschaft und einige Kilometer vom Zentrum von Weissenkirchen entfernt. Die Geschichte von Joching reicht bis 1259 zurück, beziehungsweise stammt aus dieser Zeit die erste urkundliche Erwähnung des Ortes. Zwar ist Joching nur ein kleines Winzerdörfchen, doch hier sind große Namen zuhause. Weingüter und Winzer die maßgeblich dazu beigetragen haben, die Weine aus der Wachau berühmt zu machen. So zum Beispiel das Weingut der Familie Holzapfel im Prantauerhof oder das Weingut Jamek. Josef Jamek war es, der als erster Winzer in der Wachau einen Wein sortenrein, lagenrein und naturbelassen abgefüllt hat. Also ohne den Zusatz von Zucker.

Heurigen und Winzer in Joching

Doch auch andere Winzer schaffen es tagtäglich gegen diese beiden Größen im Weingeschäft zu bestehen. Dazu zählen unter anderem das Weingut der Familie Höllmüller und die Weingärtnerei der Familie Holzinger. Neben dem normalen Tagesgeschäft öffnen beide Weingüter in Joching mehrmals im Jahr ihre Türen und laden ein, gemütliche Stunden im Heurigen zu verbringen. Der Heurigenbetrieb in der Wachau ist ein Geschäft mit langer Tradition, dennoch unterliegt auch er dem Wandel. Nahm man noch in den siebziger Jahren seine eigene Jause mit zum Heurigen, hat man heute stets eine Auswahl an verschiedenen Speisen. Neben jedermann bekannten, belegten Broten werden oftmals auch regionale, für die Wachau typische Gerichte angeboten.

Der Riesling stammt aus Joching

Joching ist nicht nur Heimat bekannter Winzer und beliebter Heuriger, sondern in Joching ist auch die Ursprungsriede des Rieslings zu finden. Neben dem Grüner Veltliner gehört der Riesling zu den am weitest verbreiteten Rebsorten in der Wachau und damit essentiell für den Erfolg der Wachau. Verbringt man seinen Urlaub in der Wachau, sollte man sich auch die Zeit nehmen um einen kleinen Ort wie Joching zu entdecken. Zum Beispiel kann man bei einer Verkostung im Weinkeller vielleicht auf die eine oder andere Anekdote über Joching und seine Bewohner stoßen. Doch vergessen Sie darüber nicht die Weine zu probieren.

Die 16. Weinherbstsaison beginnt

Wachau Sep 08, 2021 Kommentare deaktiviert

Wer in Niederösterreich Urlaub macht, genießt eine Vielfalt an Möglichkeiten dazu – von wunderschönen Altstadtvierteln, die durch ihre malerischen Gassen Urlauber aus der ganzen Welt in ihren Bann ziehen, über herrliche, weite Landflächen, die mit Weingebieten und traditioneller Landwirtschaft beeindrucken, bis hin zu tollen Kulturerlebnissen, die sich vor allem im kulinarischen Bereich bis heute hin verfestigt haben.

Wer den Urlaub wortwörtlich auch kulinarisch genießen will, der ist hier genau richtig. Viele berühmte Winzer stammen aus dieser Region, und die Tradition lockt zur Weinprobe. Am vergangenen Augustwochenende ist der Niederösterreicher Weinherbst in die 16. Saison gestartet. Um diese Zeit des Jahres lohnt es sich besonders, die Region zu besuchen, da über 800 Events und Feste in den Weingemeinden stattfinden werden, und dies in mehr als 150 Weinstraßengemeinden. Wer Weine und Schaumweine liebt, wird hier sicher ein paar Neuheiten entdecken. Auch Veranstaltungen wie die Donaufahrt am 1. Oktober sind Teil des Programms. Für Sportliebhaber, vor allem für Golfer, bieten die Weintage auch Highlights: Vom 9. bis 11. September finden in Lengenfeld die Weinherbst Golftage statt. Kulturell empfiehlt es sich, am 30. September oder 2. Oktober bei der Kunst-Kost im Freigut Thallern präsent zu sein.

Da das Wetter ja schon nahezu herbstlich ist, sind alle Vorbereitungen schon getroffen und die Weinstraßen sind bereit für einen erfolgreichen Weinherbst 2011. Für Sportliebhaber bietet der Weinherbst Weinbergläufe und andere Wanderungen durch die Weingebiete, auch in der Nordic Walking Variante, sowie Weinherbst Golftage.

Sollte man es dieses Jahr nicht pünktlich zum Weinherbst in das Gebiet schaffen, ist das nicht so tragisch, denn Niederösterreich bietet das ganze Jahr über ein tolles Kulturerlebnis, und Weinproben sind eigentlich immer möglich, im Herbst jedoch am schönsten. Außerdem bieten die Weinstrassen  zahlreiche Restaurants und Cafés, in denen man köstlich speisen kann. Testen sollte man auf jeden Fall Gerichte mit Weinsoßen.

Der Familienpark Hubhof

Wachau Sep 01, 2021 Kommentare deaktiviert

Verbringt man seinen Urlaub in der Wachau, sollen Eltern und Kinder gemeinsam Spaß haben. Während sich die Eltern auf den Besuch im Heurigen freuen, ist der Familienpark Hubhof in Maria Laach ein ideales Ausflugsziel für Kinder. Am besten verbindet man beides miteinander und bricht gleich nach dem Frühstück oder im Laufe des Vormittags nach Maria Laach auf. Der Familienpark Hubhof ist täglich von 10 – 17 Uhr geöffnet. Der Eintritt für Kinder ab 3 Jahren und für Erwachsene beträgt jeweils € 6,00.

Dinosaurier-Fans aufgepasst!

Besonders für kleine und große Dinosaurierfans ist der Familienpark Hubhof bestens geeignet. Denn hier tummeln sich unter anderem 7 lebensgroße, bewegliche Urzeittiere und mehr als 20 lebensgroße Dinosaurier. Da kann man teils schon froh darüber sein, das diese imposanten Tiere bereits ausgestorben sind. Denn gut Kirschen essen wäre mit denen bestimmt nicht. Natürlich darf der T-Rex auch im Familienpark Hubhof nicht fehlen. Und so trifft man hier nicht nur auf die Vegetarier. Es gibt auch einen Stegosaurus, einen Triceratops und verschiedene Flug- und Schwimmsaurier.

Doch nicht nur in der Geschichte nimmt die Zeit ihren Lauf, sondern auch im Familienpark Hubhof in Maria Laach in der Wachau. Und auf dem Weg in die Märchen- und Sagenwelt der Neuzeit begegnet man riesigen Insekten, Neandertalern, Säbelzahntigern und riesigen Mammuts. Ist man schließlich im Hier und Jetzt angekommen, trifft man im Nostalgie Märchenwald nicht nur auf verschiedenen Märchen- und Fabelwesen, sondern auch auf über 400 unterschiedlichste Gartenzwerge. Durchquert man den Märchenwald können einige der Figuren auf Knopfdruck zum Leben erweckt werden, während gleichzeitig das jeweilige Märchen zu hören ist.

Kinder wollen nicht immer nur schauen sondern manchmal auch mitten im Geschehen sein. Und auch dafür bietet der Familienpark Hubhof in der Wachau verschiedene Angebote. So geht es mit Bagger und Schaufel sogleich auf Schatzsuche. Jeder Edelstein der gefunden wird, darf als Trophäe mit nach Hause genommen werden. Abgerundet wird das Angebot für die ganze Familie im Familienpark Hubhof durch eine Baby- und Kinderspielplatz, einen Irrgarten und einen Minigolfplatz.

Tagesausklang beim Wachauer Heurigen

Da im Familienpark Hubhof lediglich kleine Snacks angeboten werden, ist der Besuch in einem Heurigen in der Wachau zum Abschluss des Tages genau das Richtige. Während sich die Eltern ein Gläschen Wein zu ihrer Jause gönnen, lassen sich die Kinder den frischen Traubensaft im Heurigen schmecken.

Mehr Informationen zum Familienpark Hubhof »